Suche
Close this search box.
Panoramabahnen der Schweiz _ Glacier Express
Glacier Express am Laxgrabenviadukt

Glacier Express – ein Zug zum Verlieben!

Bei einer Reise im berühmten Glacier Express erleben Sie die Alpen von ihrer schönsten Seite.

In Zermatt am Fuße des Matterhorns beginnt die Tagesreise durch die Urschweizer Alpenlandschaft. In knapp 8 Stunden durchqueren Sie liebliche Täler, tiefe Schluchten und saftige Wiesen. Kleine Dörfer schmiegen Sie in der Nähe der Bahnlinie und die großen Panoramafenster des Zuges geben immer wieder den Blick frei auf schneebedeckte Alpengipfel.

Sie erklimmen im Panoramazug den 2033 m hohen Oberalppass, passieren die berühmte Rheinschlucht, den Grand Canyon der Schweiz, besuchen Chur, die älteste Stadt der Schweiz und befahren in schwindelerregender Höhe weltbekannte Landwasserviadukt.

Glacier Express bei Zermatt (© Rhätische Bahn)
Glacier Express bei Zermatt (© Rhätische Bahn)

Das macht den Glacier Express einzigartig:

  • Sie reisen durch unberührte Berglandschaften, mondäne Kurorte, heimelige Dörfer und tiefe Schluchten. Sie werden begeistert sein von einzigartigen Viadukten und Kehrtunnel
  • Große Panorama Fenster, die in die Dachwölbung einlaufen gewähren die besten Panoramaausblicke, die man sich nur wünschen kann.
  • Während Sie sich an den Bergen und Gletschern erfreuen, werden Ihnen erfrischende Getränke in der Panoramabar serviert.
  • Von einer wohlklingenden Stimme aus einem Audiosystem, werden Sie immer rechtzeitig über alle „vorüberziehenden Highlights“ informiert.
  • Sie werden sich fühlen wie in Ihrem eigenen Wohnzimmer, dank der eleganten Innenausstattung mit Raumtemperatur zum Wohlfühlen sowie der komfortablen, luftgefederten Sitze.

Von Wallis über den Oberalppass und durch die Rheinschlucht ins Graubünden

Angefangen im Mekka der Bergsteiger reisen Sie durch das wunderschöne Nikolaital und bewundern den Oberalpsee am höchsten Punkt dieser Bahnstrecke, dem Oberalppass (2033 m ü.d.M.).

Tipp: Am Oberalppass hat der Rhein seinen Ursprung. Wanderlustigen können die Reise hier unterbrechen und eine Wanderung zur Rheinquelle machen. Danach muss es allerdings im Regelzug weitergehen.

Rheinschlucht
Die faszinierende Rheinschlucht wird auch vom Glacier Express durchfahren

Rheinabwärts führt Sie der Zug durch das faszinierende Ruinaulta, wie die Rheinschlucht auf romanisch heißt. Die großartige Panoramaverglasung lässt Sie dieses einmalige Naturkulisse, geprägt von steilen Kalksteinwänden, weiten Auenwälder und dem hier smaragdgrünen Rhein, genießen.

Tipp: Bei einer Wanderung durch den „Grand Canyon“ der Schweiz sind auch seltene Pflanzenarten (darunter auch Orchideen) zu bewundern.

Die Albulabahn – eine UNESCO-Welterbe-Bahnstrecke – bereisen

Nach dem Halt in Chur (der ältesten Stadt der Schweiz) reisen Sie hinauf zum glanzvollen St. Moritz.

Ab Thusis (kurz nachdem Sie Chur verlassen haben) beginnt die berühmte Albulabahn, die seit 2008 zusammen mit der Berninabahn zum UNESCO-Welterbe gehört.

Insgesamt 144 steinerne Brücken und Viadukte und 42 Tunnel und Galerien befinden sich auf der malerischen Strecke, die zu den besonders attraktiven Bahnlinien der Schweiz gehört.

Glacier Express am Landwasserviadukt (© by Glacier Express)
Glacier Express am Landwasserviadukt (© by Glacier Express)

Ein Wahrzeichen der Strecke ist der etwa 60 Meter hohe Landwasserviadukt, kurz vor Filisur. Das bemerkenswerte Bauwerk verläuft in einem Rundbogen mit einem Radius von 100 Metern und übergeht direkt in einen Tunnel.

Tipp: In der Region um das Landwasserviadukt entsteht eine neue Erlebniswelt, die Landwasserwelt, welche 2024 offiziell eröffnet wird. Wenn Sie als Zugprofi-Kunde Ihren Urlaub in der Ferienregion von Davos Klosters verbringen, können Sie die Highlights der Landwasserwelt bereits vor der offiziellen Eröffnung erleben. Die Bahnreise Davos/Klosters – Filisur ist dabei völlig kostenlos für Sie.

Zu den Highlights der malerischen Strecke gehört auch das Bahnmuseum Albula im Dorf Bergün. Das Museum befindet sich direkt am Bahnhof und bietet viel Wissenswertes über die Entstehung der berühmten Bahnstrecke.

Komfort zum Wohlfühlen

Ein außerordentlich hoher Komfort wird Ihnen in der Excellence­-Class angeboten. Dank der komfortablen Lounge­-Bestuhlung mit insgesamt 20 Sitzplätzen pro Fahrt ist jedem Reisenden einen Fensterplatz garantiert. Zu den vielen Annehmlichkeiten zählen noch eine exklusive Bar, Bordentertainment, Concierge Service und persönliche Reisebegleitung.

In der 1. Klasse bietet der Glacier Express 36 bequeme Sitzplätze (12 x 3er-Abteil, Mittelgangwagen) mit Tisch, Klimaanlage und Info-Kanal.

Fast einen gleichwertigen Komfort und Service wird auch in der 2. Klasse mit den 48 Sitzplätzen (12 x 4er-Abteil, Mittelgangwagen) zur Verfügung gestellt.

Info: Seit 2019 werden nach und nach die Wagen der 1. und 2. Klasse erneuert und nachgerüstet. 
So verfügt nun jeder Platz über eine eigene Steckdose und gratis Wifi. Mit dem Smartphone oder Tablet haben Sie Zugang zum Bordinfotainment, welches den altbewährten Audioguide ergänzt. Sie erhalten spannende Informationen zur Strecke und sehen auf einer Karte immer live, wo Sie sich befinden. 

Mittagessen im Glacier  Express (©-by-Glacier-Express)
Das Mittagessen im Glacier Express genießen Sie direkt am Sitzplatz (©-by-Glacier-Express)

Das gewisse Extra im Glacier Express:

Damit der Reisegenuss vollständig ist, können Sie das leckere 3-Gang-Menü oder einen Tagesteller bestellen. Reisen macht eben hungrig und im „langsamsten Schnellzug der Welt“ ist an Alles gedacht.

Die schmackhaften regionalen Gerichte werden frisch in der Zugküche zubereitet und direkt an Ihren Sitzplatz serviert. Verschiedene Getränke in der Panoramabar oder aus dem Service-Wagen, direkt am Sitzplatz serviert, vervollkommnen das Erlebnis Glacier Express.

Info: Das Essen im Glacier Express kann auch vor Ort bestellt werden. Aus organisatorischen sowie Kapazitätsgründen ist es aber empfehlenswert die Bestellung bereits vor der Reise vorzunehmen. Für Zugprofi-Kunden kann die Bestellung direkt auch beim Zugprofi-Team erfolgen.

Tipp: Kleine Souvenirs, wie z.B. das Original Glacier Express Schrägglas, können Sie als Erinnerung an die Reise direkt im Zug bestellen.

Bahnhofsuhr

Kurz zu dem Fahrplan

(letzte Aktualisierung: 07.09.2023)

Die Glacier Express Züge verkehren von Mitte Dezember bis Ende Oktober jeweils nach Winter- oder Sommerfahrplan (keine Fahrt bei Lawinengefahr).

In der Wintersaison 2023/24 fährt der Glacier Express im Zeitraum 09.12.2023 bis 03.05.2024

  • Ab Zermatt: 07:52* und 08:52 / An St. Moritz: 15:37 bzw. 16:37
  • Ab St. Moritz: 08:51 und 09:42* / an Zermatt: 17:10 bzw.18:10

* Die Züge ab 7:52 in Zermatt und 09:42 in St. Moritz fahren nur in den Zeiträumen 09.12.23.-04.01.204 und 03.02. – 03.05.2024

Die GEX-Sommersaison fängt am 04.05. an und endet am 12.10.2024

Die Fahrzeiten im Sommer 2024:

  • Strecke: Zermatt / Brig nach Chur / St. Moritz
    Abfahrt in Zermatt: ab 07:52 / Ankunft in Chur 13:25
    Abfahrt in Zermatt: 08:52 / Ankunft in St. Moritz: 16:37
    Abfahrt in Zermatt: 09:52 / Ankunft in St. Moritz: 17:37
    Abfahrt in Brig: 14:18 / Ankunft in St. Moritz 21:00
  • Strecke: St. Moritz / Chur nach Brig / Zermatt
    Abfahrt in St. Moritz: 07:02 / Ankunft in Brig: 13:40
    Abfahrt in St. Moritz: 08:51 / Ankunft in Zermatt: 17:10
    Abfahrt in St. Moritz: 09:42 / Ankunft in Zermatt: 18:10
    Abfahrt in Chur: 14:26 / Ankunft in Zermatt: 20:10

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie noch interessieren:

Cookie Consent mit Real Cookie Banner