Suche
Close this search box.
Freizeit in Zermatt _ Matterhorn Paradise Bergbahn
Matterhorn Paradise Bergbahn (Quelle: Unsplash)

Matterhorn Alpine Crossing – schweben Sie in der neuen hochmodernen Seilbahn von Zermatt nach Italien 

Wie alle spektakulären Schweizer Berg- und Seilbahnen verdankt auch das neueste Meisterwerk schweizerischer Innovationskraft seine Entstehung der Tatsache, dass Visionen zu Realität werden, wenn sich zur Idee Mut, Leidenschaft und Tatkraft gesellen.

Seit Sommer 2023 ist die Vision, eine ganzjährige Verbindung zwischen Zermatt und Italien zu schaffen, Wirklichkeit: Eine hochmoderne Dreiseilbahn mit der höchsten Höhendifferenz in Europa verbindet Zermatt mit Breuil-Cervinia in Italien. Ihr Name ist so klangvoll wie die Fahrt mit ihr unvergesslich ist: Matterhorn Alpine Crossing.

Wenn Sie früher die Skier hätten unterschnallen und einige Mühe in Kauf hätten nehmen müssen, um über Fels, Geröll, Schnee und Eis über die Grenze nach Italien zu gelangen, nehmen Sie heute bequem in einer luxuriös ausgestatteten Seilbahnkabine Platz.

Bergbahn zum Rothorn
Bergbahn zum Rothorn (Quele: Pexels)

Während der rund einstündigen Panoramabahnfahrt mit der „Matterhorn Alpine Crossing“ überwinden Sie nicht nur sage und schreibe 4000 Höhenmeter, Sie genießen auch völlig neue und überraschende Ausblicke auf den Berg der Berge.

Was für ein unbeschreibliches Gefühl der Freiheit und Schwerelosigkeit, wenn Sie über eine faszinierende Landschaft aus Eis und Schnee schweben und sich nicht sattsehen können an immer wieder neuen Gesteinsformationen, am immer wieder atemberaubend schön sich darstellenden Spiel von Licht und Schatten zwischen Berg und Tal, an den herrlichsten Farbtönen zwischen Himmel und Erde.

Das erste Verbindungsstück, auf dem der Matterhorn Glacier Ride I die Distanz zwischen Trockener Steg und Klein Matterhorn überwindet, wurde bereits 2018 fertiggestellt. Seit 2023 ist nun auch der zweite Streckenabschnitt nach Italien vollendet – und damit die höchste Alpenüberquerung.

Zwei der zehn Kabinen warten mit einer spannenden Besonderheit auf: Sie sind nicht nur rundherum mit Kristallen dekoriert – daher ihr Name „Crystal Ride“ – sie sind auch mit einem von milchig auf durchsichtig wechselnden Boden versehen: Wenn sich plötzlich der Boden unter Ihren Füßen aufzutun scheint, dann erschrecken Sie nicht, sondern genießen Sie die atemberaubende Sicht auf die geradezu mystisch anmutende Szenerie.

Seilbahn Trockener Steg nach Klein Matterhorn
Seilbahn Trockener Steg nach Klein Matterhorn (Quelle Unsplash)

Von Zermatt aus gelangen Sie zunächst nach Furi, auf 1867 Metern gelegen. Furi ist eine Maiensäss, wo schon vor Hunderten von Jahren Vieh geweidet haben soll. Bei einer Maiensäss handelt es sich um eine Sonderform der Alm, eine gerodete Fläche mit Hütten und Ställen, auf Hochdeutsch „Maiensitz“.

Die nächste Station ist Schwarzsee. Hier scheint es, als wolle das Matterhorn sich besonders stolz und erhaben für alle Vorbeiziehenden präsentieren – der Blick auf die steil aufsteigende Nord- und Ostwand des Berges der Berge ist einfach grandios, mystisch fast.

Weiter geht es zur Station „Trockener Steg“ auf 2939 Metern, wo zwei Welten zu verschmelzen scheinen – die Welt des Sommers mit seinen zahlreichen Wanderwegen und die Welt des Winters mit Pisten und Loipen.

Dann kommen Sie zur höchstgelegenen Bergstation Europas, dem Matterhorn Glacier Paradise auf 3883 Metern – dem Himmel so nah! Tauchen Sie ein in eine faszinierende Welt aus Schnee und Eis und genießen Sie den atemberaubenden Ausblick auf 38 Viertausender und 14 Gletscher.

Ausblick vom Klein Matterhorn
Ausblick vom Klein Matterhorn © Ciliox GmbH

Weiter geht es nach Testa Grigia, „Graukopf“, und zum berühmten Gletscherfeld, dem Plateau Rosa. Hier verläuft die Grenze zwischen der Schweiz und Italien – und als Nächstes wartet schon die sehr italienisch klingende Station Cime Bianchi Laghi auf Sie: Inmitten einer kargen Felslandschaft liegen die schönsten Gletscherseen in wundervollen Blau- und Türkistönen wie Perlen auf hellbraunem Samt.

Die Seilbahnstation Plan Maison wartet ebenfalls mit einem herrlichen See auf, dem Stausee von Goillet. Die Station dient als Verbindungsplateau zwischen dem Plateau Rosa und Breuil-Cervinia, der italienischen Heimat des Matterhorns.

Breuil Cervinia, auf 2033 m an den Südhängen des Matterhorns gelegen, ist ein idyllisches alpines Bergdorf mit rund 700 Einwohnern. Hier endet Ihre Alpenüberquerung der besonderen Art.

Genießen Sie die Idylle, die sich hier vor Ihren Augen entfaltet, wenn grüne Alpwiesen, rauschende Gebirgsbäche und urige Häuser sich wie schutzsuchend an die sie umgebenden Berghänge zu schmiegen scheinen.
Verbringen Sie ein paar unvergessliche Stunden im Aostatal und lernen Sie die oberitalienische Lebensart kennen, bevor es mit der spektakulären „Matterhorn Alpine Crossing“ wieder zurückgeht nach Zermatt.

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie noch interessieren:

Cookie Consent mit Real Cookie Banner