Suche
Close this search box.
Pinzgauer Lokalbahn
Pinzgauer Lokalbahn (© Ciliox GmbH)

Pinzgauer Lokalbahn – erkunden Sie hochalpine Landschaften

Die bereits im Jahr 1898 eröffnete Pinzgauer Lokalbahn (früher Pinzgaubahn, auch Krimmler Bahn) fährt Sie von Zell am See durch die reizvolle hochalpine Landschaft des Salzburger Pinzgaus nach Krimml, wo Sie die weltberühmten Krimmler Wasserfälle bewundern können.

Gut zu wissen: Bei ausgewählten Angeboten von Zugprofi ist die Fahrt mit der Pinzgauer Lokalbahn kostenlos für Sie für die Dauer Ihres Aufenthaltes inbegriffen.

Die spektakuläre Bahnreise führt Sie durch das Gebiet des Nationalparks Hohe Tauern, des größten Nationalparks Österreichs und sogar des gesamten Alpenraums. 40 Haltestellen laden unterwegs ein, auszusteigen und die zahlreichen Natur- und Kulturschätze des Nationalparks zu bestaunen.

Zell am See – Ausgangspunkt der Pinzgauer Lokalbahn

Zell am See Ausblick
Zell am See © Ciliox GmbH

Bummeln Sie durch die Fußgängerzone. Bewundern Sie die Altstadt mit den vielen alten Häusern, dem Schloss Rosenberg und der Stadtpfarrkirche zum hl. Hippolyt. Der 36 m hohe Turm der Kirche prägt das Stadtbild heute noch so, wie vor fast fünf Jahrhunderten.

Tipp: An 10 multimedialen Stationen können Sie Geschichte der Stadt und interessante Informationen, erzählt von lokalen Persönlichkeiten, abrufen (Sie müssen keine App installieren.)

Viel über die Stadt und die Traditionen der Pinzgauer Region erfahren Sie auch im Stadtmuseum im fast 1000-jährigen Kastnerturm, einem der ältesten Gebäude der Stadt.

Noch ein Tipp: Wenn Sie längere Zeit in Zell am See verbringen, sollten Sie auch eine Schiff-Rundfahrt auf dem Zeller See einplanen. Dabei genießen Sie ein fantastisches Panorama auf die Kulisse der Stadt und auf die Gletscher des Kitzsteinhorns im Hintergrund. Für Zugprofi Kunden, die in Zell am See übernachten, ist so eine Schifffahrt kostenlos inbegriffen.

Highlights der Strecke

Pinzgauer Lokalbahn am Bahnhof Zell am See
Züge der Pinzgauer Lokalbahn am Bahnhof Zell am See (© Ciliox GmbH)

Jede der 40 Stationen auf der 53 Kilometer langen Schmalspurstrecke wartet mit schönen Wanderwegen inmitten einer intakten Natur auf.

Ab Bahnhof Piesendorf verbindet ein Panoramarundweg die Wander- und Wissenslust miteinander und erzählt auf etwa 10 Schautafeln Interessantes über die Region. Immer wieder werden die Wanderer mit herrlichen Ausblicken auf die Salzburger Landschaft und die Kitzbüheler Alpen belohnt.

Der Bahnhof Uttendorf ist Ausgangspunkt zu der Weißsee Gletscherwelt. Zwölf Dreitausender mit mehr als 20 Gletschern und ein bemerkenswerter Reichtum an Bergseen prägen das Gesicht der schönen Region.

Ein etwa 3 km langer Schmetterlingslehrpfad beginnt direkt im Zentrum von Uttendorf und führt unter anderem vorbei an einem nachgebauten Keltendorf – ein Erlebnis nicht nur für Naturfreunde.

In Mittersill, dem größten Ort im Nationalpark Hohe Tauern, können Sie das moderne Nationalpark-Ausstellungszentrum „Nationalparkwelten“ besuchen. Nach einem Spaziergang durch das Ortszentrum, lohnt sich eine Kaffeepause im hoch über dem Ort gelegenen Schloss Mittersill (heute ein Hotel).

Ein Besuch im Felberturmmuseum (Mitterswill), das mit einer umfangreichen heimatkundlichen Sammlung begeistert, oder eine Wanderung zum malerischen Hintersee sollten hier ebenfalls eingeplant werden.

Ab Bramberg, dem Smaragddorf, führt ein Smaragdlehrweg auf den Spuren von Europas einzigen Smaragdfundstellen. Im Wald können Sie Kristalle und Edelsteine entdecken.

Die Krimmler Wasserfälle – ein unvergessliches Erlebnis

Krimml Wasserfall
Krimmler Wasserfälle © Ciliox GmbH

Mit einer Fallhöhe von 380 Metern zählen die Krimmler Wasserfälle zu den höchsten und eindrucksvollsten der Welt. Ein etwa 4 km langer, serpentinenreicher Wasserfallweg bietet spektakuläre Ausblicke auf die tosenden Wassermassen!

Nehmen Sie sich die Zeit für einen Spaziergang entlang des spektakulären Wasserfallswegs. Den untersten der drei Wasserfälle erreichen Sie in etwa 10 – 15 Gehminuten. Von dort benötigen Sie etwa anderthalb Stunden bis zum dritten (obersten) Wasserfall. Weiter führt der Weg in das Krimmler Achental, wo die Krimmler Aache Ihren Ausgang hat und etwa 20 km danach die drei gewaltigen Stufen der Krimmler Wasserfälle hinabstürzt

Immer wieder können Sie die tosenden Wassermassen von speziell errichteten Aussichtsplattformen bestaunen.

Gut zu wissen: Bis zum Kürsingerplatz, in der Nähe des ersten Wasserfalls, ist der Zugang behindertengerecht gestaltet.

Betrieb und Anreise:
In den Sommermonaten sind die Wasserfälle durchgehend geöffnet. Der Eintritt beträgt 8,- € pro Person.
Vom Bahnhof aus fahren Sie mit dem Verbindungsbus zum Parkplatz, wo sich auch der Eingang der Krimmler Wasserfälle befindet.

Noch ein Tipp: Bei ausgesuchten Angeboten von Zugprofi sind die Krimmler Wasserfälle genau wie die Pinzgauer Lokalbahn (mit Ausnahme des Nostalgiezuges) und der Verbindungsbus kostenlos inbegriffen.

Pinzgauer Nostalgiezug – Erlebnis wie in guten alten Filmen

Pinzgauer Nostalgie-Dampfzug
Pinzgauer Nostalgie-Dampfzug (© Pinzgauer-Lokalbahn)

Jeden Donnerstag von Mai bis Ende September können Sie eine Nostalgiefahrt mit dem Dampfzug der Pinzgauer Lokalbahn unternehmen. Auf der Strecke zwischen Zell am See und Mitterswill (Nachmittags bis Niedernsnill) reisen Sie in liebevoll restaurierten, holzgetäfelten Abteilen, die schon zu Kaiserzeiten gebaut wurden und spüren die Romantik vergangener Jahre.

Tipp: Probieren Sie im Zug eine köstliche Kesselswurst – eins der Highlights des Dampfzuges. So werden die Würste genannt, die auf dem Kessel der Dampflokomotive gegrillt werden.

Info: Die Fahrkarten für die Reise können Sie direkt im Zug lösen. Es ist allerdings eine Reservierung im Voraus vorzunehmen, da das Sitzplatzangebot begrenzt ist.

Fahrzeiten der Pinzgauer Lokalbahn

Info

Die Züge der Pinzgauer Lokalbahn verkehren regelmäßig von 6:30 Uhr bis 20:50 Uhr.

Bitte beachten Sie: Aufgrund der schweren Unwetter im Jahr 2021 ist die Strecke zwischen Niedernsill und Krimml bis auf Weiteres nicht mit dem Zug befahrbar. Die Pinzgauer Lokalbahn verkehrt aktuell zwischen Zell am See und Niedernsill.
Zwischen Niedernsill und Krimml ist ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet, die ab Bahnhof Krimml weiter als Verbindungsbusse zu den Krimmlerwasserfällen fahren, so dass Sie am Bahnhof Krimml nicht aussteigen müssen.

Ab 10.06.2024 verlängert sich die Bahnstrecke bis Mittersill, von wo aus auf den Bus umgestiegen wird.

Mögliche Abfahrtzeiten:
Bahn ab Zell am See: 8:00 / 9:00 / 10:00 / 11:00 / 12:00
Bus ab Niedernsill: 08:29 / 09:29 / 10:29 / 11:29 / 12:29
Ab dem 10.06.24 – Bus ab Mittersill: 08:49 / 09:49 / 10:49 / 11:49 / 12:49
Krimml Wasserfälle an: 09:27 / 10:27 / 11:27 / 12:27 / 13:27

Mögliche Rückfahrtzeiten
Bus ab Krimmler Wasserfälle: 13:28 / 14:28 / 15:28 / 16:28 / 17:28
Bahn ab Niedernsill: 14:28 / 15:28 / 16:28 / 17:28 / 18:28
Bahn ab Mittersill (ab dem 10.06.24): 14:08 / 15:08 / 16:08 / 17:08 /18:08
Zell am See an: 14:55 / 15:55 / 16:55 / 17:55 / 18:55


Weiterführende Links:

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie noch interessieren:

Cookie Consent mit Real Cookie Banner