Suche
Close this search box.
Blick auf den Morteratsch Gletscher
Morteratsch (Quelle Unsplash)

Morteratschgletscher mit Schaukäserei

Von weitem leuchtet sein weißes Eis – am schönsten natürlich unter strahlend blauem Himmel: Der Morteratsch-Gletscher ist der größte Gletscher der Bernina-Gruppe und bei einer Fahrt mit dem Bernina Express in seiner ganzen Schönheit zu bewundern.

Aber auch zu Fuß kommen Sie ihm ganz nah: Die einfachste Art, den Gletscher zu erleben, ist eine Wanderung auf dem Morteratsch-Gletscherweg. Der leicht zu begehende, relativ flache Schotterweg beginnt am Bahnhof in Morteratsch und schlängelt sich entlang des Gletscherflusses „Ova da Morteratsch“ in rund 50 Minuten bis hin zum milchigen Gletschersee und der gigantischen Eiszunge – hier können Sie das Eis nicht nur bestaunen, sondern sogar anfassen! Auf dem Weg dorthin erfahren Sie an 16 Info-Punkten Wissenswertes zum Gletscher und seiner Entstehung – so wird die Wanderung zur perfekten Mischung aus Bildung und Bewegung.

Wasserfall-Wanderung

Kurz vor der Mündung des „Ova da Morteratsch“ in den „Ova da Bernina“ ist ein imposanter Wasserfall zu bestaunen – und gleichzeitig weist der Umstand, dass so nah am Gletscher ein Wasserfall liegt, mit erschreckender Deutlichkeit auf die immer weiter fortschreitende Gletscherschmelze hin.

Eine kurze, aber sehr lohnende Erlebniswanderung führt Sie rund 600 Meter entlang des Ova da Bernina – tauchen Sie ein in die wunderschöne Natur, einen malerischen Wald und lassen Sie sich faszinieren vom Anblick des Flusses, der über Kaskaden ins Tal rauscht. Von drei Aussichtsplattformen aus eröffnet sich der Blick ins Val Morteratsch und auf die Eisriesen des Berninamassivs.

Das kleine Örtchen Morteratsch wartet auf mit einem Bahnhof, an dem die Berninabahn hält, einem Hotel, einem Campingplatz und – einer Schaukäserei.

Schaukäserei in Morteratsch

Rund 5 km von Pontresina entfernt, auf der Strecke Pontresina – Berninapass, findet auf einer idyllischen Alp die traditionelle Käseproduktion statt. In der Schaukäserei Morteratsch stellt der Alpmeister höchstpersönlich täglich über dem offenen Feuer aus wertvoller Rohmilch die köstlichsten Käse her – den Heutaler, den Gletscher-Mutschi und einen Molkenziger.

Bergmilch aus dem Heutal – „Val dal Fain“ – im Berninagebiet hat dem Heutaler seinen Namen verliehen: Vier bis 12 Monate muss er reifen und in dieser Zeit ein- bis zweimal pro Woche mit Salzlake und Reifungsbakterien bestrichen werden, bis er seinen herzhaft-würzigen Geschmack in Vollendung ausgebildet hat.

Eine besondere Spezialität ist der Molkenziger, ein Ricotta-Käse. Er wird, wie der Name schon sagt, aus Frischmolke hergestellt, die nach dem Käsen zurückbleibt. Mittels Säure- oder Hitzefällung wird daraus Eiweiß gewonnen – das nahezu fettfreie Molke-Eiweiß gehört zu den hochwertigsten Proteinen in der menschlichen Ernährung.

Wer die gesunde Molke nicht nur innerlich, sondern auch äußerlich anwenden möchte, hat hier auf der Alp die Gelegenheit dazu: Nach dem Käsen wird die warme Frischmolke in einen Holzbottich gefüllt – perfekt für ein entspannendes Molkebad.

Hotel Berninahaus
Hotel Berninahaus (© Ciliox GmbH)

Wichtig für Sie zu wissen: Das Landhotel Berninahaus, in dem Sie bei ausgewählten Zugprofi-Reisen untergebracht sind, hat die perfekte Lage für einen Ausflug zum Morteratschgletscher. Mit der Bahn gelangen Sie als Zugprofi-Kunde von dort aus in nur 10 Minuten kostenlos zum Bahnhof Morteratsch.

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie noch interessieren:

Lausanne
Waadt

Lausanne

Sitz des internationalen olympischen Komitees seit 1914, zweitgrößte Stadt am Genfersee, dynamische Geschäftsstadt mit der

Weiterlesen »
Bergell
Freizeittipps

Bergell

Es ist eine Flucht aus der lauten, hektischen Welt hinein in eine Abgeschiedenheit und Stille,

Weiterlesen »
Cookie Consent mit Real Cookie Banner