Suche
Close this search box.
Wengen Männlichenbahn
Wengen Männlichenbahn (© Ciliox GmbH)

Autofreie Orte in der Schweiz

Wohltuende Erholung ohne Abgase – in den autofreien Orten der Schweiz stehen die Räder still.

Schweiz hat viele Ferienorte zu bieten, die autofrei sind. Kein Autolärm und Abgase stören die saubere Bergluft, die Atmosphäre ist ruhiger und entspannter und sorgt so für ein Stück Lebensqualität.

Wengen
Wengen (© Ciliox GmbH)

Wengen – autofrei und viel mehr

Entdecken Sie den atemberaubenden Ausblick in Wengen. Das autofreie Dorf bietet ein einmaliges Bergerlebnis: die Jungfrau im Hintergrund, flankiert vom unermesslichen Panorama der Berner Alpen am Fuße des spektakulären Lauterbrunnentals.

Wengen liegt auf einer windgeschützten Sonnenterrasse am Fuße der imposanten Berge Jungfrau, Eiger und Mönch. Der gemütliche Ferienort befindet sich 400 Meter über dem spektakulären Lauterbrunnental, auf einer Höhe von 1274 Metern.

Genießen Sie die wohltuende Ruhe dieses autofreien Ortes. Sobald Sie mit der Wengernalpbahn aus Richtung Lauterbrunnen den Ort erreicht haben, stört kein Autolärm und Ihre Erholung ist garantiert.

In Wengen fühlen Sie sich wie in einer Zauberwelt

Mit seinen nostalgischen Holzhäusern, den vielen verstreuten Ferienchalets und Hotels aus der Belle-Epoque-Zeit und dem imposanten Bergpanorama wird Sie dieser Ferienort im Berner Oberland für immer verzaubern.

Über 500 Wanderwege und 15 Bergbahnen führen im Sommer zu den schönsten Aussichtspunkten der Jungfrau Region.

Der ideale Ausgangspunkt zu den Highlights der Region ist hier zum Greifen nah. Mit der Zahnradbahn und ab kleine Scheidegg mit der Jungfraubahn können Sie das „Dach Europas“ – das majestätische Jungfraujoch in einer bequemen Bahnfahrt erreichen.

Ein Muss für Wengen-Besucher ist die Luftseilbahn nach Männlichen (ab Mitte Mai in Betrieb). Sie bringt Sie in Kürze vom Dorf an der Sonne auf den Männlichen, wo Sie eines der herrlichsten Panoramen erleben werden.

Tipp für Sie: Bei ausgewählten Angeboten von Zugprofi sind die Bergbahnen der Jungfrauregion gratis für Sie, so dass Sie wunderbare Ausflüge unternehmen können. Sprechen Sie uns einfach an.

Bergluft macht hungrig – unsere Restauranttipps in Wengen:

Genießen Sie Schweizer Küche im Restaurant Silberhorn-Stube mit einem wunderbarem Blick auf die Jungfrau. Das Restaurant befindet sich im gleichnamigen Hotel, direkt gegenüber dem Bahnhof Wengen.

Verkosten Sie eine hausgemachte Pizza im Restaurant Caprice des Maya Caprice Hotels oder fahren Sie mit der Zahnradbahn (ca. 20 Minuten) auf die Kleine Scheidegg und lassen Sie sich die berühmte Rahmschnitte mit Blick auf die Eigernordwand schmecken.

Mürren
Mürren (Quelle Unsplash)

Mürren

Der windgeschützte Ort am Fuße des berühmten Schilthorns ist ein ganz besonderer Ort und eines dieser malerischen Dörfer in den Schweizer Alpen: Es gibt keine Autos, aber Berge, grüne Hänge und Wälder. Das Bergdorf ist autofrei und nur mit der Bergbahn Lauterbrunnen-Mürren (BLM) zu erreichen.

Das kleine Dorf ist wunderschön ruhig gelegen und bietet auch einen atemberaubenden Ausblick auf die drei Reisen der Jungfrau Region: Eiger, Mönch und Jungfrau. Den unbeschreiblich schönen Blick in den frühen Morgenstunden müssen Sie einfach erlebt haben!

Mit der Luftseilbahn zum Schilthorn

Unternehmen Sie einen Ausflug mit der Luftseilbahn zum Schilthorn und genießen Sie den 360 ° atemberaubenden Blick auf Eiger, Mönch und Jungfrau (UNESCO-Weltkulturerbe) im ersten drehbaren Bergrestaurant der Welt, dem Piz Gloria. Das Restaurant mit Tischservice dreht sich in 45 Minuten einmal um die eigene Achse und gleitet so an mehr als 200 Berggipfeln vorbei.

An einem klaren Tag können Sie sogar bis zum Mont-Blanc-Massiv in Frankreich und in den deutschen Schwarzwald sehen, während Sie den reichhaltigen „James Bond Brunch 007“ kosten und das atemberaubende Panorama lautlos an Ihnen vorbeigleitet.

Der Name der Mahlzeit ist übrigens kein Zufall. In den 1960er Jahren wurde auf dem imaginären Berg Piz Gloria der bekannte James Bond-Film “Im Geheimdienst Ihrer Majestät” gedreht. Die Kinoliebhaber unter Ihnen können auch einen Rundgang in dem interaktiven Saal unternehmen und interessante Details zum Dreh erfahren.

Info für Sie: Das Ticket für die Luftseilbahn können Sie direkt vor Ort lösen. Als Zugprofi-Kunde profitieren Sie von einem Rabatt von 25% auf den Normalpreis des Retour-Tickets Mürren-Schilthorn.

Zermatt mit Matterhornblick
Zermatt (© CilioxGmbH)

Zermatt

Das berühmte und am Fuße des Matterhorns gelegene Zermatt ist nicht umsonst eines der beliebtesten Feriendörfer der Welt.

Zermatt hat seinen ursprünglichen Charakter bewahrt und ist seit eh und je autofrei. Keine Autoabgase stören die gute Luft, kein Autoverkehr das erholsame spazieren gehen.

In Zermatt ist fast alles fußläufig erreichbar. Wer nicht laufen kann oder will, nimmt eines der E-Taxis oder den E-Bus.

Dorfrundgang – schön autofrei und ohne Lärm

Einen ersten Überblick über Zermatt erhalten Sie bei einem geführten Rundgang (ca. 2 STunden) mit einem Dorfführer, der sich wirklich auskennt. Er wird Sie zu den bedeutendsten und spannendsten Stellen von Zermatt führen. Das Ganze ist gespickt mit persönlichen Erlebnissen und Anekdoten. Und am Ende wartet noch ein kulinarisches Highlight auf Sie. Lassen Sie sich überraschen!
Start: Zermatt Tourismus, Bahnhofsplatz 5

Selbstverständlich lässt sich Zermatt auch auf eigener Faust erkunden – etwa bei einem entspannten Spaziergang durch den alten Dorfteil und entlang der Bahnhofstraße, der Flaniermeile Zermatts. Dabei werden Sie auch wunderbare Fotos mit dem Matterhorn im Hintergrund aufnehmen können. Eine besonders gute Aussicht hat man auf der Kirchtreppe der St. Mauritius-Kirche sowie von der Kirchbrücke, wenn man Richtung Südwesten schaut.

Gornergratbahn
Der Ausblick von der Bergstation (© Ciliox GmbH)

Gornergrat

„Autofrei“ bedeutet nicht, dass Sie nur zu Fuß gehen. Der weltberühmte Glacier Express hält in Zermatt und gegenüber vom Bahnhof bringt Sie die Zahnradbahn auf den 3089 m hohen Gornergrat.

Die Fahrt mit der berühmten Gornergratbahn, der höchsten im Freien angelegten Zahnradbahn, ist ein „Muss“, wenn man in Zermatt weilt.

Zwischenstopps lohnen sich:

Die Aussicht vom Riffelberg (5. Haltestelle, Station Riffelberg) ist eine der schönsten der Walliser Alpen. Lassen Sie sich vom Anblick des Matterhorns, der Dent Blanche und dem Monte-Rosa-Massiv verzaubern und wandern Sie entlang der schönen Wege.

Von der Station Rotenboden (vorletzte vor dem Gornergrat) erreichen Sie nach einem kurzen Spaziergang (10 Minuten) den idyllisch gelegenen Riffelsee.

Von der Aussichtsplattform des 3089 Meter hohen Gornergrats genießen Sie letztendlich eine überwältigende Aussicht auf 29 Schweizer Viertausender, darunter das Matterhorn und die Dufourspitze.

Sparfüchse aufgepasst! Ab 15:30 können Sie vor Ort um ca. 30% günstigere Tickets für die Gornergratbahn lösen.

Matterhorn Glacier Paradise

Sie möchten ganz hoch hinauf? Dann sollten Sie sich die 40minütige, erlebnisreiche Fahrt zum Matterhorn Glacier Paradise (Klein Matterhorn) nicht entgehen lassen.

Von der Matterhorn Talstation (ca. 10 Minuten Fußweg vom Bahnhof Zermatt oder mit dem Ortsbus erreichbar), fährt man mit der Luftseilbahn bis Trockener Steg (über Furi).

Tipp: Im InfoCube, dem Erlebniszentrum der 3S-Hochleistungsbahn (gratis Eintritt), werden Sie Interessantes über den Bau der neuen «Alpine Crossing» erfahren und auch eine virtuelle Tour unternehmen.

Gut zu wissen: Die höchste Seilbahnverbindung zwischen Zermatt und dem italienischen Cervina ist seit Anfang Juli im Betrieb. Damit reisen Sie ab Zermatt in nur 90 Minuten ganz entspannt nach Italien und müssen dabei nicht auf das fantastische Bergpanorama verzichten.
Ticketpreis: einfach ab 142 CHF, retour ab 218 CHF.

Gletscherpalast
Zermatt, Matterhorn-Glacier-Paradise (© Ciliox GmbH)

Die höchste Bergstation Europas – autofrei und unvergesslich

Die Station Matterhorn Glacier Paradise (3883 Meter über dem Meer) ist eine Zwischenstation auf der neuen Seilbahnlinie und ein Ort voller unvergesslicher Erlebnisse.

Wie der Name bereits aussagt, erwartet Sie hier ein paradiesisches Erlebnis aus Eis und Schnee. Mit dem Gipfellift werden Sie auf die 360-Grad-Aussichtsplattform befördert und können den sagenhaften Blick auf die Schweizer, Italienischen und Französichen Alpen bewundern. 38 Viertausender und 14 Gletscher der Alpen stehen vor Ihren Augen.

Besuchen Sie den Gletscherpalast. Bestaunen Sie bei bei stimmungsvoller Musik die ganz natürlich entstandenen Eisformationen und die von Künstlern geschaffenen Kunstwerke. Im modernen Restaurant werden Sie mit Walliser Spezialitäten und weiteren phantastischen Ausblicken verwöhnt.

Ihr Ticket ins „Paradies“:

Das Retourticket für die Strecke Zermatt – Matternhorn Glacier Paradise kostet 109,- CHF (Nebensaison) und 120,- CHF in der Hochsaison (Juni, Juli, August).

Tipp: Ab 13:30 (letzte Auffahrt 15 Uhr) können Sie von dem Zermatt Matternhorn Glacier Paradise Afternoon Ticket profitieren, welches Ihnen ein Rabatt von ca. 20% ermöglicht.

Im Ticketpreis ist Folgendes inbegriffen:

  • Einzel- oder Retourfahrt von der Matterhorn Talstation nach Matterhorn glacier paradise (Möglichkeit an den Zwischenstationen aus- und einzusteigen)
  • Eintritt Gletscher-Palast
  • Benutzung der Aussichtsplattform, Cinema Lounge
  • Eintritt 3S InfoCube
  • Benutzung des Ortsbusses
  • Audio-Infosystem (Bezug an der Talstation)

Unsere Empfehlung: Wir empfehlen den Kauf der Tickets vorab online oder bei der Tourist Info Zermatt, so ist der Ortsbus bis Matterhorn Talstation bereits kostenlos.

Saas-Fee

Bis zum 14. Jahrhundert gab es im Saastal nur eine Gemeinde: Saas. Aus Saas entstanden vier Dörfer. Das berühmteste dieser Dörfer ist Saas Fee, bekannt auch als „Perle der Alpen“.

Saas-Fee hat sich in 1951 dazu entschlossen, autofrei zu bleiben. Kein hektischer Verkehr und kein Autolärm stört Ihre Zeit dort, so dass Sie in Ruhe die frische, saubere Bergluft genießen können.

Über 300 Tage Sonne, eine reine und klare Alpenluft, eine überwältigende Berg- und Gletscherwelt und der gut erhaltene, urige Charakter des Bergdorfes sorgen für unvergessliche Urlaubstage.

Kurz zur Info: Da das Dorf autofrei ist, haben die Hotels ihre eigenen kleinen elektrischen Autos, um ihre Gäste und ihr Gepäck zu transportieren.

Alles andere erreichen Sie bei einem Spaziergang. In Saas-Fee flanieren Sie auf Kopfsteinpflastergassen entlang jahrhundertealter Stadeln und charmanten Walliser Häusern.

Die Bergwelt erleben (einige Tipps)

Eine Vielzahl an Bergbahnen führen Sie ab Saas Fee in die wunderbare Bergwelt der Alpen. Der Alpin Express, die Spielbodenbahn, der Felskinn, die Hannig-, Plattjen- sowie die Morenia-Bahn lassen Sie die fantastischen Ausblicke aus verschiedensten Blickwinkeln bewundern.

Mit der Felskinnbahn, welche selbst als eine Sehenswürdigkeit im Saastal gilt, erreichen Sie sicher und bequem das fast 3000 m hohe Felskinn, wo die höchste U-Bahn der Welt, die Metro Alpin startet.

Gut zu wissen: Bei ausgewählten Angeboten von Zugprofi sind die Bergbahnen des Saastals kostenlos für Sie. Lediglich für die Metro Alpin muss ein Ticket vor Ort gelöst werden. Sie profitieren aber von einer tollen Ermäßigung für das Metro Plus Ticket (45,- CHF). Damit können Sie so oft Sie wollen auf das Mittelallalin fahren und den Eispavillon (Öffnungszeiten beachten) kostenlos besuchen. Zum Vergleich kostet nur eine Retourfahrt Felskinn-Mittelallalin 45,- CHF.

Die Fahrt mit der Metro Alpin (Strecke Felskinn-Mittelallalin) ist ein Muss für jeden Saastal-Besucher. In nur etwa 3,5 Minuten überwindet die U-Bahn des Saastals stolze 476 Höhenmeter. In 3500 m ü. M. erleben Sie das höchste Drehrestaurant der Welt, welches Ihnen in etwa einer Stunden die Perlenkette des Saastals zeigt.

Auf dem Mittelallalin können Sie auch „das achte Wunder der Welt“ besuchen. Der Eispavillon ist mit 5500 m³ einer der größten dieser Art in der Welt. Unter anderem können Sie in seinem Inneren eine Lawineninszenierung mit Lichteffekten und einer eindrücklichen Druckwelle, die am ganzen Körper spürbar ist (schneesicheres Schuhwerk ist ein Muss) erleben.

Stoos
Stoos (Quelle Unspalsh)

Stoos

Am Fuße des Fronalpstocks, oberhalb des herrlichen Vierwaldstättersees entdecken Sie das kleine Dorf Stoos. Das schöne Bergdorf ist autofrei und mit seinem vielfältigen Angebot an Bergbahnen ein richteges Erholungsparadies im Herzen der Zentralschweiz. Die Stoos-Bahnen (Standseilbahn von Schwyz & Seilbahn von Morschach) verbinden sich mit dem autofreien Bergdorf Stoos und stellen einen Weltrekord auf.

Tipp: Reisen Sie mit der Standseilbahn von Schwyz nach Stoos an. Die steilste Seilbahn der Welt wird Ihre Anfahrt in ein einzigartiges Erlebnis verwandeln.

Das Fronalpstock erleben

Die Aussicht vom Fronalpstock ist ein Muss, wenn man in der Region verweilt. Den Gipfel des Hausberges können Sie bequem mit dem überdachten Sessellift erreichen. Ein atemberaubender Panoramablick auf über zehn Seen und zahlreiche Berggipfel wird Sie in Begeisterung versetzen. Die Aussicht an einem sonnigen Tag ist phänomenal.

Auf dem 1922 hohen Gipfel lädt das höchste Restaurant des Kantons Schwyz zu Besuch ein. Das rustikale Restaurant und seine große Sonnenterrasse eigenen sich perfekt für eine genussvolle Auszeit mit einem traumhaften Panorama vor den Augen.

Rigi
Rigi (Quelle Unsplash)

Rigi

Gemütlich am Fuße des weitläufiges Bergmassives Rigi gelegen, befindet sich das kleine Bergdorf, Rigi Kaltbad.

Es ist kein Zufall, dass der gleichnamige Berg die „Königin der Berge“ genannt wird. Mit einer phänomenalen Weitsicht erhebt sich die Rigi majestätisch zwischen dem Vierwaldstättersee, dem Zugersee und dem Lauerzersee.

Rigi Kaltbad ist autofrei und wird von Weggis aus mit der Luftseilbahn (in 10 Minuten) oder von Vitznau (25 Minuten) mit Europa’s erster Zahnradbahn erreicht. Von der Bergstation gelangen Sie direkt zum Mineralbad & Spa Rigi Kaltbad sowie zum Dorfplatz.

Tipp für Architekturbegeisterte: Sowohl das Mineralbad wie auch der Dorfplatz wurden von dem berühmten Schweizer Architekten Mario Botta gestaltet.

Unternehmen Sie einen einfachen Spaziergang zum Aussichtspunkt Känzeli und erleben Sie eine der fantastischen Ausblicke auf die Rigi. Je nach Zeit und Wunsch können Sie auch eine längere Wanderung entlang dem 7 km langen Panoramaweg (barrierefrei) nach Rigi Scheidegg machen.

Tipp: In den Sommernächten verwandelt sich die Panorama-Kabine der Luftseilbahn Weggis-Rigi in ein schwebendes Restaurant! Hoch über dem glitzernden See, mit atemberaubender Aussicht können Sie ganz romantisch Ihr Abendessen genießen.

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie noch interessieren:

Cookie Consent mit Real Cookie Banner