Angebot-ID: 23740

Wunderbare Bergwelt: Die Schweiz in herbstlicher Farbenpracht

8-tägige Panoramabahnreise in der 1. Klasse inklusive Glacier Express und Bernina Express

"Ihr Video-Einblick wartet"

Jetzt ab 1699,- € pro Person im Doppelzimmer

Achtung: Das Angebot ist so nur bei einer Buchung bis 60 Tage vor Reisebeginn möglich!

Gönnen Sie sich ein einmaliges Reiseerlebnis mit folgenden Leistungen:

Clean and Safe Logo

Die Schweiz ist eines der sichersten Länder der Welt

Mit dem Label für Sicherheit und einem guten Gesundheitssystem garantieren die meisten Hotels, Restaurants, öffentlichen Verkehrsmitteln, Wellness- und SPA-Anlagen, Bergbahnen sowie andere touristische Betriebe, dass die branchenspezifischen Sicherheitsregeln eingeführt wurden und eingehalten werden.

Folgendes bekommen Sie vom Zugprofi geschenkt:

Das ist noch nicht alles:

Den 1. Klasse-Joker für alle Bahnreisen im Komfort der 1. Klasse ist für Sie schon inbegriffen.  Sie bekommen folgende Reisen im Komfort der 1. Klasse – mit mehr Beinfreiheit und extra bequemen Sitzen.

Warum wird diese Panoramareise von unseren Kunden im Alter zwischen 45 und 80 Jahren so häufig gebucht?

Schon im normalen Zug ist Bahnfahren in der Schweiz ein Erlebnis, kommt man doch angesichts der imposanten Berge, Brücken und Aquädukte aus dem Staunen nicht mehr heraus. Im Panoramazug mit seinen großzügigen Verglasungen rückt die Kulisse noch mehr in den Vordergrund.
Panoramabahnen der Schweiz _ Glacier Express

Im Glacier Express den Oberalppass erklimmen

Bei seiner Fahrt passiert der berühmte Panoramazug den 2033 Meter hohen Oberalppass. Dabei werden Ihnen jede Menge Höhepunkte zwischen dem majestätischen Matterhorn und dem Rheingletscher geboten.

Bernina Express

Im Bernina Express UNESCO-Welterbe erleben

Von Nord nach Süd bereisen Sie eine der steilsten Bahn-Strecken der Welt und erleben an nur einem Tag den Kontrast zwischen den Gletschern der Berge und den Palmen des Südens.

Mittagessen im Glacier Express (©-by-Glacier-Express)

Großzügige Panorama­verglasung

Sie werden sich fühlen wie in Ihrem eigenen Wohnzimmer, mit eleganter Innenausstattung und Raumtemperatur zum Wohlfühlen. Durch die großflächigen Panoramafenster erscheinen die beeindruckenden Landschaften zum Greifen nah.

Solch wunderbare Bilder werden Sie begeistern

Mit dieser fantastischen Panoramabahnrundreise erleben Sie die Alpen und profitieren dabei!

Bahnhof, Zug 1. Klasse

Diese Bahnreisen sind für Sie inbegriffen

Diese 8-tägige Reise bietet Ihnen neben der Bus- und Bahnfahrt inklusive Glacier Express nach Celerina und der Bahn- und Busreise von Basel nach Saas-Fee auch eine wunderbare Tagestour entlang der Berninabahn nach Tirano und zurück.

Die Bahnfahrt am letzten Tag von Celerina/St. Moritz zu Ihrem Startbahnhof ist ebenfalls inbegriffen, genau wie die Bahnanreise von Ihrem Heimatort nach Basel.

Sale

Ein weiterer Vorteil:

Alle Zuschläge und Reservierungen im Gesamtwert von ca. 170,- € für den Glacier Express und den Bernina Express sind ebenfalls schon inkludiert.

Geschenk

Trotz des günstigen Preises bekommen Sie folgende Leistungen noch GRATIS dazu:

In Basel benutzen Sie den öffentlichen Nahverkehr völlig kostenlos und so oft Sie wollen.

Uneingeschränkte Benutzung der Postautos im Saastal. Damit erreichen Sie bequem und kostenfrei die schönen Bergdörfer im ganzen Tal.

Unbegrenzt viele gratis Ausflüge zu den Bergen des Saastals. 9 von insgesamt 10 Bergbahnen (mit Ausnahme der Metro Alpin) sind für Sie völlig kostenfrei.

 

Die insgesamt 12 Bergbahnen in Engadin St. Moritz (soweit in Betrieb) sind an allen Tagen Ihres Aufenthaltes gratis für Sie.

Den Engadin Bus, das Postauto, die Ortsbusse in St. Moritz sowie die Züge der Rhätischen Bahn in der 2. Klasse zwischen Sils, St. Moritz, Pontresina und Alp Grüm nutzen Sie ebenfalls kostenfrei.


Es erwarten Sie 8 Tage voller atemberaubender Ausblicke, berauschender Erlebnisse und neuen Entdeckungen!

Tag 1
Basel – Anreise und Erkundung

Bahnhof, Zug 1. Klasse

Sie reisen mit der Bahn 1. Klasse von Ihrem Heimatort in Deutschland nach Basel an.

In Basel verbringen Sie die erste Nacht Ihres Alpen-Urlaubs. Sie wohnen in einem schönen Hotel (inklusive Frühstück) in der Nähe des Bahnhofs.

Mit den kostenlosen Bussen und Bahnen der Stadt (das Ticket bekommen Sie im Hotel) ist kein Ziel zu weit entfernt.

Bereits bei einer Tramfahrt durch die zentralen Straßen der Stadt und über den Rhein spüren Sie den einzigartigen Charakter eines Ortes, wo sich gleich drei Länder ein Stelldichein geben.

Basel Rathaus

Verschiedene Ermäßigungen für Museen, Stadtrundfahrten und Führungen machen die Erkundungstouren noch interessanter.

Profitieren Sie von der 50 % Ermäßigung und unternehmen Sie eine 2-stündige Rundfahrt mit dem Sightseeing-Bus. Mehrmals täglich haben Sie die Gelegenheit, mit dem Panoramabus die schönsten Orte Basels zu entdecken.

Empfehlung: Nehmen Sie sich Zeit für die rund zweistündige Führung durch die Basler Altstadt, die im Sommer täglich um 14:30 Uhr startet und Sie mit der Geschichte der Stadt bekannt macht. Die Führung im Wert von ca. 20,- € können Sie mit 50 % Rabatt buchen.

Tag 2
Bahnfahrt nach Saas-Fee und Hotel

Saas-Fee

Am zweiten Tag geht es mit dem Zug 1. Klasse nach Visp, wo Sie den Bus* nach Saas-Fee nehmen. 
* Die Busfahrt erfolgt immer in der 2. Klasse

Schon die Anreise durch das Saastal ist ein echtes Erlebnis. Steile Berghänge und tiefe Schluchten begleiten Sie auf dem Weg. 

Nach einem Aufstieg über Serpentinen und mit wunderschönen Ausblicken vor den Augen erreichen Sie Ihr Endziel, das autofreie Gletscherdorf Saas-Feeauf 1800 Metern über dem Meer.

Hotel Walliserhof, Saas-Fee

In Saas-Fee verbringen Sie 4 Tage (3 Nächte) im schönen 5-Sterne-Grandhotel & SPA Walliserhof inklusive Frühstück.

Das 2019 umfassend renovierte 5-Sterne-Hotel Walliserhof Grand-Hotel & Spa erwartet Sie in zentraler Lage im alpinen Ferienort.

In den gemütlichen Gästezimmern genießen Sie die Annehmlichkeiten eines 5-Sterne-Luxushotels. Ein großzügiger Spa-Bereich auf über 2100 qm mit meisterhaften Saunaaufgüssen und einem Indoor-Pool sorgen für Ihr Wohlbefinden. 

Kulinarische Genüsse werden in den drei Hotelrestaurants angeboten.

Tage 3 und 4
Die Region erkunden

Saas-Fee

Über 300 Tage Sonne, eine reine und klare Alpenluft, eine überwältigende Berg- und Gletscherwelt und der gut erhaltene, urige Charakter des Bergdorfes sorgen hier für unvergessliche Urlaubstage.

In Saas-Fee flanieren Sie auf Kopfsteinpflastergassen entlang jahrhundertealter Stadeln und charmanten Walliser Häusern.

Tipp: Um die Region und die Traditionen des Saastals kennenzulernen, besuchen Sie das Saaser Museum im ehemaligen Pfarrhaus. Zu sehen sind u.a. volkskundliche Gegenstände, Trachten, Mineralien und sakrale Kunst. (Eintritt 8,- CHF)

13 Viertausender umgeben den malerischen Ort wie eine echte Perlenkette (dadurch hat Saas-Fee auch den Beinamen „Perle der Alpen“ erhalten) und sorgen für fantastische Ausblicke.

 

Hotel Walliserhof, Saas-Fee

In Saas-Fee kann man selbst im Sommer Ski fahren. Wenn Sie aber nicht unbedingt auf Wintersport stehen, werden Sie trotzdem echte Naturschönheiten auf zahlreichen Wanderwegen erleben.

Eine große Anzahl an Höhepunkten warten hier darauf, entdeckt zu werden: das höchste Drehrestaurant der Welt, die höchste U-Bahn der Welt, der größte Eispavillon und noch vieles mehr.

Gut zu wissen: An allen Tagen können Sie die Bergbahnen des Saastals (exklusive Metro Alpin) gratis benutzen. Das Ticket für die Metro Alpin (das Metro Plus Ticket) wird vor Ort extra gelöst.

Gut zu wissen: Für Zugprofi-Kunden kostet das Metro Plus Ticket einmalig 45,- CHF pro Person und gilt an allen Tagen. Damit können Sie auch den Eispavillon besuchen.

Das Postauto durch das Saastal ist für Sie ebenfalls kostenlos inbegriffen.

Freizeittipps

Erleben Sie die Berge

Saastal Ausblick

Ab Saas-Fee fahren Sie mit dem Alpin Express, der Spielbodenbahn, dem Felskinn, der Hannig-, der Plattjen- sowie der Morenia-Bahn hoch in die Berge und können die fantastischen Ausblicke aus verschiedensten Blickwinkeln bewundern.

Mit der Felskinnbahn (kostenlos für Sie), welche selbst als eine Sehenswürdigkeit im Saastal gilt, erreichen Sie sicher und bequem das fast 3000 Meter hohe Felskinn. Das Felskinnplateau (auch mit dem Alpin Express erreichbar) ist der Ausgangsort der höchsten U-Bahn der Welt.

Die Fahrt mit der Metro Alpin (Strecke Felskinn-Mittelallalin) ist ein Muss für jeden Saastal-Besucher (das Ticket wird zusätzlich vor Ort gelöst).

Tipp: Als Zugprofi-Kunde lösen Sie das Metro Plus Ticket für nur 45,- CHF pro Person und können damit für die Dauer Ihres Aufenthaltes beliebig oft auf das Mittelallalin fahren und den Eispavillon (Öffnungszeiten beachten) kostenlos besuchen.
Zum Vergleich: Nur eine einmalige Berg-und Talfahrt kostet im Normaltarif 45,- CHF pro Person.

In knappen 3,5 Minuten überwindet die U-Bahn des Saastals stolze 476 Höhenmeter bis hinauf zum Mittelallalin.

Bevor Sie die Endstation auf rund 3500 Metern Höhe erreichen, fahren Sie an einer Kreuzungsstelle vorbei. Bei der ersten Bergfahrt am Morgen steigen hier die Alpinisten aus, die durch einen Tunnel direkt zum Hohlaubgletscher gelangen.

Auf der Bergstation erleben Sie das höchste Drehrestaurant der Welt (der Eintritt ist für Sie kostenfrei). In einer Stunde dreht sich das Restaurant um 360 Grad um die eigene Achse und zeigt Ihnen die Perlenkette des Saastals.

Auch „das achte Wunder der Welt“ wartet hier entdeckt zu werden. Der berühmte Eispavillon ist mit 5500 m³ einer der größten dieser Art in der Welt. Im Innern des Fee-Gletschers erleben Sie Mystik, Märchen und Sagen.

Der Eispavillon in Saas-Fee bietet neue Einblicke in die faszinierende Welt des Eises. Dazu gehört auch eine Lawineninszenierung mit Lichteffekten und einer eindrücklichen Druckwelle, die am ganzen Körper spürbar ist (schneesicheres Schuhwerk ist ein Muss).

Genießen Sie das Tal

Mattmark Stausee

Mit dem Postbus (kostenfrei für Sie) reisen Sie ganz bequem durch das ganze Tal.

In Saas-Grund, im Herzen des Tals, erleben Sie die Alpenblumenpromenade mit 250 verschiedenen Blumenarten – eine richtige Blumenpracht, die bestimmt einen Spaziergang wert ist.

Tipp: Die Wanderlustigen können auf dem Rückweg von Saas-Grund nach Saas-Fee eine Wanderung über den Kapellenweg (Schwierigkeitsgrad: leicht, Dauer ca. 1 Stunde, Höhenunterschied 245 Meter) unternehmen. Auf einer Strecke von 2,7 km führt der Weg an 15 bildstockartigen Kapellen vorbei, welche die drei Rosenkranz-Geheimnisse zeigen. Der Kapellenweg von Saas-Grund nach Saas-Fee ist dem oberitalienischen Sacro Monti nachempfunden.

Wenn Sie von Saas-Grund aus nach Norden mit dem Postbus fahren, erreichen Sie das Dorf Saas-Balen. Das kleine Bergdorf mit dem eindrücklichen Fellbach-Wasserfall besticht mit der wundervollen Architektur seiner Häuser aber vor allem mit der barocken Rundkirche aus dem frühen 19. Jahrhundert, die einzigartig für die ganze Schweiz ist.

Nach Süden geht es in das Talende. Saas-Almagell ist die südlichste Gemeinde des Saastales. In der „Bergdorf-Perle“, wie das Dorf noch genannt wird, ist man zwar abseits des großen Rummels und doch am Puls des Lebens. Unvergleichlich schöne Wanderwege, frische Bergluft und saftige Alpenwiesen lassen das Wanderherz höherschlagen.

Entspannt und begleitet von schönen Panoramabildern geht es rund um den Mattmark Stausee (2200 Meter über dem Meer). 

Europas größter Erdstaudamm lädt zu ausgedehnten Spaziergängen dem Ufer entlang ein. Die dramatische Bergkulisse werden Sie dabei stets bewundern können. Und wenn Sie ein Fernglas dabeihaben, werden Sie sogar Wildtiere bei ihrem täglichen Treiben beobachten können.

Tipp: Der Weg entlang des Westufers ist auch für Rollstühle und Kinderwagen zugänglich.

Ein modernes Bergrestaurant mit Ausstellungsraum liegt auf 2205 Metern und bietet unter anderem eine freie Aussicht auf den Stausee und ein atemberaubendes Panorama zum Pass von Monte Moro.

Tag 5
Im Glacier Express ins Engadin

Glacier Express
Glacier Express - 1. Klasse

Sie fahren mit dem Bus (2. Klasse) von Saas-Fee nach Brig, wo Sie auf den Glacier Express (1. Klasse) umsteigen.

Im Panoramawagen des Glacier Express reisen Sie über den 2033 Meter hohen Oberalppass ins Graubünden.

Es erwartet Sie eine wunderbare Panoramabahnreise durch unberührte, urige Berglandschaften, mondäne Kurorte, tiefe Schluchten, rauschende Bergbäche, liebliche Täler und Alpweiden.

Auf seinem Weg passiert der Zug, welcher auch der „langsamste Schnellzug der Welt“ genannt wird, 91 Tunnel und 291 imposante Brücken. 

Immer wieder bekommen Sie über Kopfhörer interessante Informationen über die Highlights der Strecke.

Ein leckeres 3-Gang-Menü wird Ihnen direkt am Sitzplatz serviert (Bestellung vorausgesetzt).

Bemerkung: Die Bahnfahrt im Glacier Express findet mindestens auf der Strecke Zermatt-Chur statt. Die Weiterfahrt erfolgt im Regelzug.

Das Hotel
Celerina, Engadin

Sie verbringen die nächsten 3 Nächte Ihres Luxusurlaubs im schönen Celerina, etwa 7 Minuten mit dem Zug von St. Moritz entfernt.

Das 4-Sterne-Superior Hotel Cresta Palace, ein traditionsreiches Haus mit vielen Highlights, erwartet Sie in perfekter Lage im Zentrum des Ortes.

Sie wohnen nur etwa 300 m vom Bahnhof entfernt.

Ein großzügiger Wellnessbereich (1200 qm) mit Panoramapool und Saunalandschaft sorgen für einen entspannten Aufenthalt.

Für den guten Start in den Tag haben wir auch hier ein üppiges Frühstück für Sie inkludiert.

Tipp: Perfekt für einen Spaziergang zu zweit ist der mit Lärchenwäldern umgebene Weg zum Stazersee, einem der romantischsten Orte im Engadin.

Tage 6 und 7
Die Highlights des Engadins entdecken
UNESCO-Welterbe aus dem Zug bewundern

Dank dem kostenlos inbegriffenen Ticket für Busse, Bahnen, dem Postauto und den 12 Bergbahnen der Region Oberengadin werden Sie ein Riesenstreckennetz bereisen und die schönsten Naturbilder bewundern können.  
Freizeittipps
Bergbahnen Engadin

Wir empfehlen Ihnen, dem sagenumwobenen Diavolezza einen Besuch abzustatten.

Mit der Diavolezza-Gondel kommen Sie hoch hinauf – bis auf knapp 3 000 Meter und werden von einem einmaligen Gletscherpanorama überrascht. Piz Palü, Piz Bernina oder Piz Morteratsch – alle stehen Spalier und präsentieren sich von ihrer besten Seite.

Den umwerfenden Rundumblick genießen Sie von der Terrasse des Berghauses aus, vielleicht bei feinen Pizzoccheri und einem guten Glas Wein.

Tipp für Sie: Die Talstation beherbergt eine interaktive Ausstellung zu den Themen Gletscherschmelze und klimatisch bedingten Veränderungen im Hochgebirge.

 

Engadin Ausblick Muottas

Kombinieren Sie den Diavolezza-Ausflug mit einem Abstecher zum Aussichtspunkt Muottas Muragl in 2454 Höhenmetern und bewundern Sie den „schönsten Ausblick des Engadins“.

Reisen Sie mit der ältesten Standseilbahn des Engadins (seit 1907 in Betrieb) von Punt Muragl etwa 700 m hoch zum Muottas Muragl.

Info: Die Talstation der Standseilbahn befindet sich zwischen den Bahnstationen Pontresina und Samedan auf der Berninabahn und wird perfekt mit dem Zug von St. Moritz aus erreicht. Die Bahn ist ab Anfang Juni in Betrieb. 

Die ganze Fahrt dauert kurze 8 Minuten und Sie werden mit einer sensationellen Aussicht auf die Oberengadiner Seenlandschaft belohnt.

St. Moritz

Bummeln Sie durch die zahlreichen Kunstgalerien von St. Moritz und bewundern Sie Werke, die vom Engadin inspiriert worden sind.

Machen Sie einen Abstecher in die Via Serlas, der Shoppingmeile des glanzvollen Ferienortes, wo die besten Modemarken der Welt vertreten sind.

Besuchen Sie die Heidi-Hütte, das Originalhaus des im Engadin gedrehten Heidi-Films und lassen Sie sich vor dem schiefen Turm aus dem 12. Jh., dem Wahrzeichen von St. Moritz fotografieren.

Silsersee

Probieren Sie die bereits zu Tradition gewordene Engadiner Nusstorte („tuorta da nusch engiadinaisa“) und schauen Sie in die größte Whisky-Bar der Welt hinein.


Hier noch ein kurzer Tipp: Fahren Sie mit dem für Sie kostenlosen Engadinbus weiter nach Sils und erleben Sie den Silsersee, den größten See Graubündens.

Ab Mitte Juni können Sie hier eine Schifffahrt mit der höchstgelegenen Schifffahrtslinie Europas (das Ticket ist in bar vor Ort zu lösen) unternehmen.

Das Highlight Ihres Engadin-Aufenthaltes: Ein Tagesausflug über das UNESCO-Welterbe Berninabahn nach Tirano

Zug auf der Berninabahn

An einem der beiden freien Tage in Celerina geht es erlebnisreich durch die Wunderwelt der Schweizer Alpen.

Sie reisen auf den Spuren der atemberaubenden UNESCO-Welterbe-Strecke Berninabahn von den Gletschern der Alpen zu den Palmen Italiens.

Achtung: Eine Strecke (Hin- oder Rückfahrt) erleben Sie im berühmten Bernina Express. Die Gegenfahrt erfolgt im Regelzug.

Die Reise entlang der Berninabahn wird Sie in Staunen versetzen. Über atemberaubende Viadukte und durch lange Kehrtunnel überqueren Sie die Alpen auf einer der steilsten Bahnstrecken der Welt.

Auf dem höchsten Bahnhof der Strecke, Ospizio Bernina auf 2253 Metern Höhe, macht der Zug einen Halt, bevor er den kurvenreichen Abstieg ins Poschiavotal beginnt.

Ein vollkommenes Bahnerlebnis ist die Fahrt über den Kreisviadukt von Brusio, dem Wahrzeichen der Bernina Bahn.

Nach einer Pause in Tirano, welche sich perfekt zum Mittagessen in einer der schönen Gaststätten in Bahnhofsnähe eignet, geht es nach St. Moritz/Celerina zurück.

Ausblick in Alp Grüm

Tipp für Sie: Während der Bahnfahrt im Regelzug können Sie in Alp Grüm, 2091 Meter über dem Meer und nahe bei den Wolken, aussteigen.

Alp Grüm ist, auch wenn Sie wollten, mit dem Auto nicht zu erreichen.

Das Gefühl der grenzenlosen Freiheit stellt sich spätestens jetzt ein, wenn Sie auf der Sonnenterrasse stehen und sich von der schroffen Anmut des Berninamassivs überwältigen lassen.

Während Sie bei einer Tasse Kaffee oder einem kühlen Bier sitzen, genießen Sie den eindrucksvollen Blick ins ewige Eis des Palügletschers oder ins sonnendurchflutete Valposchiavo, das sich bis nach Italien erstreckt.

Einen Besuch wert sind auch die einzigartigen Gletschermühlen bei Cavaglia. Ein bequemer Rundweg führt zu den «Töpfen der Riesen», wie die Gletschermühlen noch genannt werden, und bietet ein spannendes Naturerlebnis. 

Tipp: Nach der Besichtigung der ersten Gruppe von Gletschermühlen, führt der Weg zu einem spektakulären Aussichtspunkt, wo man das Tal mit den umgebenden Bergen bewundern kann.

Tag 8
Rückreise

Bahn SBB

Sie reisen mit der Bahn 1. Klasse zum Startbahnhof zurück.

Die Reise ist zu Ende. Noch lange werden Sie diese Eindrücke und die wundervollen Naturbilder in Erinnerung behalten.

Dieses unwiderstehliche Reise-Erlebnispaket jetzt bequem online bestellen!

Anreisetage: Samstag, Sonntag, Montag oder Dienstag
Im Zeitraum: 24.08.-08.10.2024

Reisepreis:
im Doppelzimmer: ab 1699,- € pro Person

Wichtig zu wissen:
Dieser Preis gilt nur bei einer Buchung bis 60 Tage vor Reisebeginn!

Feedback

Aus unserem Blog

Häufig gestellte Fragen

Ja, es handelt sich um eine Pauschalreise. Sie bekommen vor der Zahlung einen Sicherungsschein.

An erster Stelle wird Ihr Reisetermin benötigt. Wir empfehlen Ihnen, die Verfügbarkeit des gewünschten Reisetermins im Voraus über uns zu überprüfen. Außerdem werden Namen der Reiseteilnehmer, Anschrift und E-Mail-Adresse benötigt.

Wir empfehlen Ihnen, eine Reiseversicherung abzuschließen, um sich vor unerwarteten Ereignissen vor der Reise zu schützen.

Die Schweiz gilt schon immer als eins der sichersten und saubersten Länder der Welt.

Damit dieser hohe Hygienestandard Sie als Reisenden weiterhin sehr gut schützt, gibt es für Urlaubsreisen ein ausgefeiltes Sicherheitskonzept in der Schweiz.

Mit Ihrem neuen Label für gesundes Reisen (Clean & Safe) garantiert die Schweiz, dass in den Hotels, Restaurants, öffentlichen Verkehrsmitteln, Wellness- und SPA-Anlagen, Bergbahnen sowie in den anderen touristischen Betrieben die branchenspezifischen Sicherheitsregeln eingeführt und strikt eingehalten werden.

Hier erfahren Sie mehr über das Clean & Safe-Konzept der Schweiz.

Die Schweizer Bahnen haben einen exzellenten Ruf was die Sauberkeit, Hygiene und Pünktlichkeit betrifft.

In der aktuellen Zeiten arbeiten die Schweizer Bahnen noch engagierter daran die Gesundheit von Kunden und Mitarbeiter zu schützen.

Deshalb sind die Reinigungskräfte momentan verstärkt im Einsatz. Speziell all jene Stellen, mit denen Reisende direkt in Berührung kommen könnten, reinigt die Bahn nun noch öfter und intensiver. Dazu gehören Knöpfe, Griffe und Handläufe, aber auch Sitzbänke, Infostellen und Billettautomaten.

Zusätzlich stellt die Bahn an großen Bahnhöfen Desinfektionsmittelspender bereit. Mehrmals täglich werden auch in den Zügen Kontakt- und Oberflächen wie Haltestangen, Taster, Tische, Armlehnen sowie die WCs gereinigt und desinfiziert. Auf besonders nachgefragten Linien wird eine zusätzliche Unterwegsreinigung durchgeführt.

Bemerkungen:
* In den Hotels ist eine Citytaxe oder Kurtaxe zu bezahlen
** Das Angebot richtet Sie ausschließlich an Bürger mit Wohnsitz innerhalb der EU.
*** ​​Diese Reise ist nicht barrierefrei und für Reisende mit Behinderung nicht geeignet.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner