Angebot-ID: 19522

„8 Tage durch das schöne Niederösterreich“

Spannende Bahnreise nach Krems an der Donau und Wien inklusive Panoramastrecken

Krems an der Donau

Jetzt ab 1296,- € pro Person im Doppelzimmer

Buchen Sie bis 31.03.2024 und profitieren Sie von der GRATIS Bahnanreise sowie der Rückreise von/zu Ihrem Heimatort in Deutschland

Gönnen Sie sich ein einmaliges Reiseerlebnis mit folgenden Leistungen:

Folgendes bekommen Sie vom Zugprofi geschenkt:

Zahlreiche wunderbare Leistungen im Gesamtwert von über 900,- € für 2 Personen können Sie völlig kostenlos nutzen und Ihre Reise zu einem echten Erlebnis machen.

Hier nur einige Beispiele:

Das ist noch nicht alles:

Für nur 199,- € pro Person können Sie die Reise im Komfort der 1. Klasse erleben! Gönnen Sie sich ein erstklassiges Erlebnis mit mehr Beinfreiheit, Ruhe und einem grandiosen Ausblick bei folgenden Bahnreisen in der 1. Klasse:

Warum wird diese Österreich-Schweiz-Bahnreise von unseren Kunden im Alter zwischen 45 und 80 Jahren so häufig gebucht?

Wachaubahn (150)

UNESCO Welterbe Wachau erkunden

Im Panoramazug der Wachaubahn bereisen Sie die Region einen Tag lang völlig kostenlos und können die Wachau und ihre zahlreichen Highlights nach Lust und Laune erkunden.

Himmelstreppe

Das Mariazeller Land mit der Bahn entdecken

Die "Himmelstreppe" der Mariazellerbahn bringt Sie bequem zum bekannten Pilgerort. Wunderbare Wanderwege und schöne Ausblickspunkte erwarten Sie auf dem Berg.

UNESCO-Weltkulturerbe Semmeringbahn bereisen

Die erste Gebirgsbahn Europas bietet mit ihren vielen Tunnel, Viadukten (einige davon zweistöckig) und gewölbten steinernen Brücken ein echtes Erlebnis für Bahn- und Naturfreunde.

Schneebergbahn (Salamander)

Den Schneeberg mit dem Zug erklimmen

Das schöne Wanderdorf Puchberg ist schnell von Wien aus erreicht. Mit den tollen Salamander-Zügen erklimmen Sie in nur 40 Minuten den höchsten Berg Niederösterreichs.

Solch wunderbare Bilder werden Sie begeistern

Mit dieser fantastischen Niederösterreich-Reise erleben Sie die Region und profitieren dabei!

Railjet ÖBB

Alle Bahnreisen sind für Sie bereits inbegriffen

Diese 8-tägige Reise bietet Ihnen neben der Bahnanreise nach Krems, noch eine bequeme Bahnfahrt von Krems nach Wien sowie die Rückfahrt von Wien zu Ihrem Startbahnhof.

Der Tagesausflug mit der Mariazellerbahn (2. Klasse) ist ebenfalls inbegriffen, genau wie der Ausflug mit der Bahn von Wien nach Semmering oder zum Schneeberg.

Wachaubahn

Die Wachaubahn führt Sie kostenlos durch das UNESCO Welterbe

Bei der Erkundung der Wachau sparen Sie bei 2 Personen über 190,- € und haben die Möglichkeit zahlreiche Highlights der UNESCO-Welterbe-Region gratis zu bewundern.

Besonders bequem lässt sich die Region mit der Wachau Bahn erleben. Die Tageskarte im Wert von 24,50 € pro Person ist für Sie kostenlos.

Die Buslinien und Fähren der Region Wachau (Tageskarte im Wert von 12,- € pro Person) können Sie ebenfalls an einem ganzen Tag kostenlos benutzen und dabei auch Ihre Fahrräder gratis befördern.

Die berühmte barocke Stift von Melk, ein UNESCO Welterbe (Eintritt 13,- €) besuchen Sie gratis, genau wie das Karikaturmuseum Krems (Österreichs einziges Museum für Karikatur, Bildsatire, Comic und Cartoon, Wert 12,- €), die Kunsthalle Krems (internationale Ausstellungshaus für aktuelle Kunst, Wert 12,- €), das Renaissance Schloss Schallaburg (das schönste Renaissanceschloss nördlich der Alpen, Wert 14,- €).

Weinliebhaber werden einen Besuch der Weinerlebniswelt „Sandgrube 13 wein.sinn“ zu schätzen wissen. Der Rundgang inklusive Führung und 3 Weinverkostungen im Wert von 12,80 € pro Person ist für Sie gratis.

Schneeberg

Die Gedenkstätte von Kaiserin Sisi besuchen

Mit der inbegriffenen Bahnreise zum Puchberg am Schneeberg (wenn Sie den Tagesausflug nach Schneeberg machen) ist die Anreise bereits garantiert.

Der Salamanderzug bringt Sie dann gratis zum Schneeberg, dem höchsten Berg Niederösterreichs, wo Sie das kleine Elisabeth Kircherl besichtigen können.

Die Hin- und Rückfahrt mit dem ungewöhnlichen Zug, im Wert von über 86,- € bei zwei Personen, ist für Sie kostenlos.

 

Semmeringbahn Bahnhof Semmering

UNESCO-Welterbe Semmeringbahn erkunden:

Der Bau der Semmering-Linie hat begonnen, noch 2 Jahre bevor es eine passende Lokomotive für die Überwindung der enormen Höhendifferenz gegeben hat. So sicher war man damals, dass über den Semmering ein Zug fahren wird.

Die Linie, welche ganz ohne Einsatz von Stahl und Eisen gebaut wurde, ist eine echte Meisterleistung der Bahn-Baukunst und wurde als erste Bahnlinie der Welt in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommen.

Entdecken Sie die harmonische Kombination von Technologie und Natur, welche die Semmeringbahn so bekannt gemacht hat, und lassen Sie sich von den atemberaubenden Panorama-Ausblicken überwältigen.

* Wenn Sie den Ausflug am Sonntag unternehmen, können Sie auf der Rückfahrt einen weiteren Bahnausflug mit dem Nostalgiezug zwischen Payerbach und Hirschwang (Fahrdauer 35 Minuten) unternehmen.

 

Wien

Zahlreiche Highlights Wiens erleben Sie gratis:

Bei der Besichtigung Wiens profitieren Sie von vielen kostenlosen Angeboten im Gesamtwert von über 560,- € bei zwei Personen.

Erleben Sie den Ausblick über die Stadt bei einer gratis Fahrt mit dem Wiener Riesenrad.

Erkunden Sie den Schönbrunner Schlosspark aus der Schönbrunner Panoramabahn, die Sie einen Tag lang kostenlos benutzen können.

Tauchen Sie in die Welt der Schokolade ein, bei einem Besuch des SchokoMuseums (gratis Eintritt). Erfahren Sie im Porzellanmuseum Augarten interessantes über die Geschichte des Wiener Porzellans.

Erleben Sie kostenlos den Prunksaal der Nationalbibliothek, einen der schönsten historischen Bibliotheksräume der Welt und bewundern Sie gratis die Kunstausstellungen im Oberen Belvedere, einem der führenden Museen weltweit.


Es erwarten Sie 8 Tage voller atemberaubender Ausblicke, berauschender Erlebnisse und neuen Entdeckungen

Tage 1 und 2
Krems und die Wachau

Krems Altstadt

Sie starten Ihre erlebnisreiche Österreich-Schweiz-Bahnreise mit einer Bahnfahrt nach Krems.

Nicht vergessen: Buchen Sie bis 31.03.2024 und profitieren Sie von der kostenlosen Bahnanreise sowie der Rückreise von /zu Ihrem Heimatort in Deutschland.

In Krems verbringen Sie 4 Tage (3 Übernachtungen) inklusive Frühstück im neuen 4-Sterne-Hotel Arte, im Kunstviertel der Stadt gelegen.

Zum Hauptbahnhof Krems sind es etwa 2 km. Vom Bahnhof aus können Sie mit dem Bus oder mit dem Regionalzug zum Hotel fahren. Stationen des öffentlichen Verkehrs befinden sich in der Nähe.

Modern eingerichtete Gästezimmer mit gratis WLAN, sowie ein reichhaltiges Frühstücksbuffet und vor allem die Nähe zu den kulturellen Highlights der Stadt machen das Hotel zu einem perfekten Ausgangspunkt für Ihre Erkundungen durch die Wachau.

Der Museumsplatz mit der Landesgalerie Krems, dem Karikaturmuseum und der Kunsthalle Krems sind nur etwa 500 Meter entfernt. 

Links und rechts des Museumsplatzes erstreckt sich die 1,6 Kilometer lange Kunstmeile Krems, die sich vom Minoritenplatz im Stadtteil Stein, bis zum Dominikanerplatz, in der Nähe der Altstadt erstreckt. 

Gut zu wissen: Das Museum Krems, die gotische Dominikanerkirche, die Landesgalerie Niederösterreich, die Kunsthalle Krems sowie das einzige Karikaturmuseum Österreichs können Sie völlig kostenlos erleben.

Der Spaziergang entlang des Kunstmeile, wo auch viele Restaurants und gemütliche Cafés zu einem Stopp verführen, kann mit Besichtigung der Kremser Altstadt, die auf eine über 1000-jährige Geschichte zurückblickt, fortgeführt werden.

Tipp: Jeden Freitag finden geführte Rundgänge durch Krems, wobei Sie viel erleben und erfahren können.
Anmeldung: Wachau Info-Center Krems 
Preis: 12,- € pro Person

Weinfreunde können sich auch für eine Weinführung mit anschließender Weinverkostung (gratis für Sie, Voranmeldung notwendig) in der Sandgrube 13 entscheiden.

 

Wachau Ausblick

Erleben Sie die Wachau ganz bequem bei einer Panorama-Bahnfahrt mit der Wachaubahn

Die Wachaubahn verkehrt zwischen den Städten Krems und Emmersdorf und enthüllt vor Ihren Augen die schönsten Seiten der Donauregion.

Gut zu wissen: Eine Station der Wachaubahn ((Krems Campus-Kunstmeile) befindet sich ganz in der Nähe Ihres Hotels. 

Tipp: An einem Tag Ihres Aufenthalts in Wachau genießen Sie die Wachaubahn völlig kostenlos. Zusätzlich profitieren Sie an einem Tag auch von gratis Busfahrten durch die Region. Es lohnt sich diese zu kombinieren, um noch mehr von der Region zu erleben.

Gut zu wissen: Sie können die Wachaubahn am Morgen (erste Fahrt 09:15) nehmen oder sich für eine Rückreise am Nachmittag (späteste Rückfahrt ab 17:55 in Emmersdorf) entscheiden. Selbstverständlich können Sie auch den ganzen Tag mit dem Zug fahren und je nach Wunsch ein- und aussteigen. Der Zug verkehrt alle zwei Stunden.

Bewundern Sie das malerische Ufer von Dürnstein. Der blau-weiße Kirchturm des ehemaligen Augustiner-Chorherrenstift Dürnstein, das Wahrzeichen der Wachau, ist bereits von weitem zu sehen. 

Verpassen Sie nicht die Weinterrassen bei Spitz zu fotografieren. Dieser alte Winzerort mit seinen Renaissance- und Barockhäusern, der spätgotischen, dreischiffigen Kirche und dem Schifffahrtsmuseum lädt ebenfalls zum Verweilen ein. 

Erleben Sie das historische Ortszentrum von Emmersdorf. Die malerische Stadt hat schon viele Künstler inspiriert. 

Von Emmersdorf, dem Zielbahnhof der Wachaubahn) können Sie mit dem Bus nach Melk fahren und das berühmte Melker Benedektiner Stift besichtigen. Das Gebäude, welches im frühen 18. Jahrhundert entstanden ist, gilt europaweit als eine Ikone barocker Architektur. Besonders sehenswert sind das Museum, der Marmorsaal, die Altane, die Bibliothek, die Stiftskirche, der Park und die Nordbastei.
Der Eintritt ist für Sie gratis. 

Die Rückfahrt nach Krems kann mit dem Bus (gratis) oder auch mit dem Schiff (Tickets vor Ort zu lösen – zwischen 28 und 37,- € pro Person je nach Schiff) erfolgen.

 

 

 

Tag 3
Ausflug nach Mariazell

Mariazellerbahn Himmelstreppe

An einem der beiden verfügbaren Tage reisen Sie mit der Bahn von Krems nach St. Pölten, der ältesten Stadt Österreichs.

Eine sehenswerte Innenstadt mit gut erhaltenen Barock- und Jugendstil-Bauwerken, zahlreichen tollen Restaurants und gemütlichen Cafés laden hier zu Besichtigung ein.

St. Pölten ist der Ausgangspunkt der Mariazellerbahn, mit 85 km die längste Schmalspurbahn Österreichs.

Die Himmelstreppe, wie der mehrmals täglich verkehrende Zug genannt wird, führt Sie durch das malerische Pielachtal, vorbei am Naturpark Ötscher-Tormuer bis ins Mariazeller Land.

Moderne Niederflurtriebwagen mit Vollklimatisierung, großen Einstiegen, Barrierefreiheit und einem Fahrgastinformationssystem sorgen für eine komfortable Bahnreise.

Unterwegs können Sie je nach Lust einen Halt machen und die Highlights der Region erforschen.

Am Bahnhof Kirchberg an der Pielach können Sie z.B. das Modellbahnmuseum Mariazellerbahn besuchen und sich im Voraus mit dem 30 km langen Abschnitt der Bergstrecke mit 16 Tunneln, 9 Viadukten und 7 Brücken bekannt machen.

Die Bergstrecke fängt ab Bahnhof Laubenbachmühle an. Die Stationen der Bergstrecke sind Ausgangspunkte für zahlreiche wunderbare Wanderungen in die Region.

Zwei moderne Sesselbahnen bringen Sie von der Station Mitterbach bequem und sicher zum Gipfel der 1626 m hohen Gemeindealpe, wo Sie sich einem fantastischen Panoramablick erfreuen können. Ein leicht begehbarer Panoramarundweg führt um den Gipfel herum und lässt Sie herrliche Ausblicke genießen.

Tipp: Eine einmalige Berg- und Talfahrt mit dem Lift ist für Sie gratis.

Die Basilika in Mariazell © Ciliox GmbH

In Mariazell angekommen, können Sie Ihre Zeit beliebig gestalten.

Die weltberühmte Basilika von Mariazell, zahlreiche Kirchen und Kapellen sowie der Ursprungsfelsen sind Anziehungspunkte für die vielen Pilger, die die Region besuchen.

Viel über die Geschichte des Mariazeller Landes erfahren Sie im Heimathaus, dem Montan Museum, im Brandhof sowie im Hochofenstock, dem Wahrzeichen der montanhistorischen Epoche der Region.

Der Mariazeller Bahnhof beherbergt eine ganz besondere Attraktion, die älteste Dampftramway-Lokomotive der Welt. Lassen Sie sich zurück in das 19. Jahrhunderts zurückversetzen bei einer Fahrt zum Erlaufsee, am Fuße der Gemeindealpe (Ticket vor Ort zu lösen).

Für Naturfreunde ist der Marienwasserfall (hinter dem ehemaligen Hotel in der Grünau) ein schönes Ausflugsziel. In einer Nische im Wasserfall können Sie eine Nachbildung der Mariazeller Gnadenstatue entdecken.

Fahren Sie mit der Seilbahn auf die Mariazeller Bürgeralpe und bewundern Sie die einmalige Aussicht aus 1267 Meter Höhe. Die Mariazeller Bürgeralpe zählt zu den „Besten österreichischen Sommer-Bergbahnen“. 

Gut zu wissen: Eine Berg- und Talfahrt ist für Sie völlig kostenlos (Die Ersparnis für Sie beträgt dabei ca. 25,- € pro Person).

Die Rückfahrt nach St. Pölten erfolgt erneut mit der Himmelstreppe, wobei Sie selbst entscheiden können, wann Sie Ihre Rückfahrt beginnen.

Tage 4 bis 7
Wien und das Umland erleben

Wien

Die nächsten 4 Übernachtungen verbringen Sie in Wien.

Mit der Bahn erreichen Sie die Hauptstadt in etwa einer Stunde, wobei Sie jeden der halbstündlich verkehrenden Züge nehmen können.

In Wien wohnen Sie in einem guten Hotel in Bahnhofsnähe (Frühstück inklusive), wo Sie eine perfekte Anbindung an den öffentlichen Verkehr haben. Damit ist jedes Highlight der schönen Stadt einfach zu erreichen.

Ganz Wien ist ein lebendiges Museum. Zahlreiche historische Bauten, der Stephansdom, zahlreiche Kirchen, Schlösser und Gärten lassen Sie zurück in vergangene Zeiten eintauchen und an die Donaumonarchie, Kaiser und Walzerkönige denken.

Mit modernen architektonischen Highlights wie das Haas-Haus, das Hundertwasserhaus, der DC Tower sowie das Museumsquartier wird zugleich auch das moderne Gesicht der Donaustadt sichtbar.

Gut zu wissen: Eine ganze Menge der Wiener Sehenswürdigkeiten (Gesamtwert von über 560,- € für 2 Personen) können Sie kostenlos erleben. Es ist für jeden Geschmack etwas dabei: das Wiener Riesenrad, die Kunstausstellungen im Oberen Belvedere, der Prunksaal der Österreichischen Nationalbibliothek, das SchokoMuseum, das Porzellanmauseum Augarten, den Schönbrunner Schlosspark und noch vieles mehr.

 

Wien Schönbrunn

Reisen Sie mit der Schönbrunner Panoramabahn (kostenlos für Sie) durch den Schlossgarten. Der gelbe Zug fährt Sie ganz gemütlich zu allen Sehenswürdigkeiten des UNESCO-Weltkulturerbes Schönbrunn. In 9 Stationen reisen Sie vom Schloss über den Tiergarten bis hin zur Gloriette.

Ebenfalls kostenlos für Sie ist der Eintritt in das Wüstenhaus Schönbrunn, wo Sie unter anderem Fische zum Anfassen, ein Labyrinth für Nacktmulle, giftige Klapperschlangen und quirlige Springmäuse sehen können.

In den Landschaftszimmern der Kronprinzenappartements haben Sie die Möglichkeit, in die Geschichte des Schlosses einzutauchen. Die 360º Virtual Reality entführt Sie in das 18. Jahrhundert und Sie können bei der Planung des Schlosses dabei sein, mit Kaiserin Elisabeth und Kaiser Franz Joseph dinieren sowie den ersten Kompositionen von Wolfgang Amadeus Mozart zuhören. Das VR-Erlebnis im Wert von 24,90 € genießen Sie als Zugprofi-Kunden mit einem Rabatt von 50%.

Das Haus der Geschichte, das Klangmuseum im Haus der Musik, das Literaturmuseum in der Österreichichen Nationalbibliothek können Sie völlig kostenlos erleben. 

Ein Besuch des Prunksaals der Österreichischen Nationalbibliothek gehört ebenfalls zu den Highlights Wiens, die Sie gratis erleben können.

Ein wunderbarer Tagesausflug in die Wiener Bergwelt

UNESCO-Weltkulturerbe Semmeringbahn bereisen oder den 2075 Meter hohen Schneeberg mit der Bahn erklimmen – entscheiden Sie selbst, welchen Ausflug Sie unternehmen. Das Erlebnis ist Ihnen garantiert!

Tipp 1
Weltkulturerbe Semmeringbahn

Auf der Semmeringbahn

Erleben Sie die erste normalspurige Gebirgsbahn Europas.

Dank der „harmonischen Kombination aus Technologie und Natur“ ist die Semmeringbahn als erste Gebirgsbahn der Welt zum „UNESCO Weltkulturerbe“ erklärt worden.

Kurze Info: Als Semmeringbahn wird die Teilstrecke Gloggnitz-Mürzzuschlag der österreichischen Südbahn bezeichnet, die von Wien ausgehend über den Semmering nach Bruck an der Mur und weiter bis nach Graz führt. 

Reisen Sie mit dem Railjet etwa 1 Stunde 16 Minuten (direkte Verbindungen) von Wien hoch zum Semmering. Bewundern Sie die kühne Streckenführung und die zahlreichen phänomenalen Ausblicke, die Sie unterwegs begleiten.

Die Strecke von Gloggnitz bis zum Scheitelpunkt weist eine Höhendifferenz von 459 Metern auf, wobei viele Tunnel, Viadukte (einige davon zweistöckig) und gewölbte steinerne Brücken passiert werden.

Im Welterbe-Infozentrum am Semmering werden Sie viel über die Entstehung der Bahn erfahren. In einem Modellausschnitt des „Kalten Rinne“-Viadukts können Sie Modellzüge mit den typischen Semmeringlokomotiven und Zuggarnituren betrachten.

Das Viadukt selbst („Kalte Rinne“, 184 m lang, 46 m hoch) ist vom Blickplatz am Bahnhof Wolfsbergkogel zu bestaunen. Der „20-Schilling-Blick“, wie der Ausblickspunkt bekannt ist, lässt Sie auch die Pollereswand, die Rax und den Schneeberg bewundern.

Der Wanderweg entlang der Bahnlinie (23 km bis Gloggnitz) ermöglicht Ihnen viele schöne Ausblicke auf das berühmte Meisterwerk der Pionierbautechnik und der umliegenden Landschaften.

Einige Tipps:

  • Erleben Sie das zauberhafte Panorama über das Semmering-Rax-Schneeberg-Gebiet bis hin zum Wiener Becken, welches sich vom Zauberberg aus vor Ihren Augen entfaltet. Die Talstation der Semmeringbahn ist etwa 25 Minuten zu Fuß vom Bahnhof Semmering entfernt. Die Hin- und Rückfahrt mit der Bergbahn ist für Sie kostenlos.

 

  • Steigen Sie am Bahnhof Payerbach / Reichenau aus und fahren Sie mit dem Bus oder Zug zur Talstation der Raxalpbahn. Die erste Seilschwebebahn Österreichs bringt Sie in kurzen 8 Minuten auf die 1546 Meter hohen Raxalp. Auf dem Berg werden Sie von einer herrlichen Alpenflora erfreut. Verschiedene Höhenwanderungen laden ein, das 34 km² große Raxplateau zu erkunden und fantastische Ausblicke zu erleben. Die Hin- und Rückfahrt mit der Seilbahn im Wert von 34,50 € pro Person ist für Sie gratis.

 

  • Wenn Sie den Semmeringbahn-Ausflug am Sonntag machen, können Sie auf der Rückfahrt in Payerbach aussteigen und einen weiteren Bahnausflug, mit dem Nostalgiezug (Höllentalbahn) nach Hirschwang und zurück unternehmen. Die Reise über die etwa 5 km lange Schmalspur-Strecke dauert ca. 35 Minuten und bietet zahlreiche wunderbare Ausblicke. Historische Durchlässe, Stützmauern, Dämme sowie die Kurhausbrücke und die Wasserleitungsbrücke ziehen immer wieder die Blicke auf sich. Die einmalige Hin- und Rückfahrt im Wert von 12,- € ist für Sie kostenlos. Betriebszeit ab 01.07. bis 26.10., jeweils sonntags.

Tipp 2
Hoch zu dem Schneeberg

Schneeberg

Nur 80 km südlich von Wien, in einem Talkessel am Fuße des 2076 Meter hohen Schneebergs, lädt Puchberg am Schneeberg zu Besuch ein.

Bereits zur Kaiserzeit ist Puchberg als Kur- und Ferienort bekannt gewesen. Zu heutigen Zeiten hat sich die Ortschaft mit ihren etwa 80 km Wanderwegen, Alpinsteigen und idyllischen Spazierwegen, zahlreichen Aussichtspunkten und Berghütten als das Wanderdorf Österreichs einen Namen gemacht.

In heißen Sommermonaten ist es empfehlenswert, den Sebastian-Wasserfall zu besuchen. Der Wasserfallweg bietet eine angenehme Wanderung auf Asphalt und Schotterstraße mit einer Höhendifferenz von nur 50 Metern.

Der Schneeberg, mit 2075 m der höchste Berg Niederösterreichs, ist ein Muss für jeden Puchberg-Besucher.

Die Fahrt mit den unverwechselbaren Salamander-Zügen der Schneebergbahn zum höchsten Bahnhof Österreichs (1223 Meter ü.d.M.) dauert etwa 40 Minuten. In dieser Zeit überwindet die Bahn einen Höhenunterschied von 1218 Metern. Die maximale Steigung beträgt 19,7 %.

Gut zu wissen: Die einmalige Hin- und Rückfahrt im Gesamtwert von 43,- € ist für Sie kostenlos.

Von der Bergstation eröffnet sich einen grandiosen Panoramablick, welcher bis in die ungarische Tiefebene reicht.

Ein schöner und leichter Rundwanderweg mit dem Namen „Paradies der Blicke“ lässt Sie in etwa 60 Minuten noch mehr wunderbare Ausblicke entdecken.

Eine andere Wanderroute (7 km lange Plateauwanderung) führt Sie hoch zum Gipfel des Schneebergs, auf die Fischerhütte. Wenn Sie sich für die Zahnradbahn-Wanderung entscheiden, werden Sie in etwa 180 Minuten vom Berg ins Tal geführt. Herrliche Ausblicke sind Ihnen bei jeder dieser Wanderrouten garantiert.

Tipp: Auf der Zahnradbahn-Wanderung kommen Sie zur Haltestelle Baumgartner, wo Sie die köstlichen Schneebergbuchteln probieren können.

Freunde der Kunst finden auf dem Schneeberg auch die höchstgelegene Kunstgalerie Österreichs, wo Originalwerke des Puchberger Künstlers Voka ausgestellt werden.

Unweit der Bergstation können Sie auch das Elisabeth Kircherl besichtigen. Die kleine Kirche ist Ende des 19. Jahrhunderts zum Gedenken an Kaiserin Elisabeth (Sisi) errichtet worden und ist zugleich auch die höchstgelegene Kirche der Wiener Erzdiözese.

Die Rückfahrt nach Wien erfolgt ab Bahnhof Puchberg. Vom Schneeberg erreichen Sie Puchberg entweder mit der Zahnradbahn oder in einer etwa 3-stündigen Wanderung.

 

Gut zu wissen: Wenn Sie am vierten Tag Ihrer Reise ganz früh von Krems nach Wien fahren, können Sie den Ausflug zum Schneeberg auch am Tag der Anreise in Wien kostenlos unternehmen. Die Zeit am Nachmittag reicht zwar nicht für Bergwanderungen, die schönen Ausblicke vom höchsten Berg der Region sind Ihnen aber garantiert. So können Sie von gleich zwei gratis Ausflügen in die Wiener Bergwelt profitieren.

Tag 8
Rückreise

Railjet ÖBB

Sie reisen mit der Bahn zurück zu Ihrem Startbahnhof.

Nicht vergessen: Bei Buchung bis 31.03.2024 bekommen Sie die Rückreise zu Ihrem Heimatort in Deutschland, genau wie die Anreise gratis dazu.

Die Reise ist zu Ende. Noch lange werden Sie diese Eindrücke und die wundervollen Naturbilder in Erinnerung behalten.

Dieses unwiderstehliche Reise-Erlebnispaket jetzt bequem online bestellen!

Anreisetage: Sonntag, Montag
im Zeitraum: 05.05.-26.08.2024

 


Reisepreis:
im Doppelzimmer: 1296,- € pro Person
Einzelzimmerzuschlag: 39,- € pro Nacht

 


Zubuchbar:

1.-Klasse-Joker für alle Bahnreisen im Komfort der 1. Klasse – nur 199,- € pro Person

Feedback

Freizeittipps

Häufig gestellte Fragen

Ja, es handelt sich um eine Pauschalreise. Sie bekommen vor der Zahlung einen Sicherungsschein.

An erster Stelle wird Ihr Reisetermin benötigt. Wir empfehlen Ihnen, die Verfügbarkeit des gewünschten Reisetermins im Voraus über uns zu überprüfen. Außerdem werden Namen der Reiseteilnehmer, Anschrift und E-Mail-Adresse benötigt.

Nach erfolgter Reservierung ist eine Umbuchung oder Stornierung nur gegen Gebühr möglich.  Wir empfehlen Ihnen, eine Reiseversicherung abzuschließen, um sich vor unerwarteten Ereignissen vor der Reise zu schützen.

Wenn Sie keine Versicherung haben, können Sie sich hier über die Möglichkeiten informieren. Gerne stehen wir Ihnen für weitere Informationen zur Verfügung.

Wir empfehlen Ihnen eine Reiserücktrittskostenversicherung inklusive Reiseabbruch abzuschließen.

Hier können Sie die verschiedenen Möglichkeiten überprüfen und ggf. die für Sie passende Versicherung direkt online abschließen

Nach der Buchung und Mitteilung der gewünschten Informationen bekommen Sie von uns per E-Mail eine Buchungsbestätigung sowie den gesetzlich vorgeschriebenen Sicherungsschein für Pauschalreisen.
Der Versand der Reiseunterlagen (Hotelvoucher, Bahntickets, Reservierungen) erfolgt ab etwa 7 Tage vor Reisebeginn per Post.

Bemerkungen:
* In den Hotels ist eine Citytaxe oder Kurtaxe zu bezahlen
** Das Angebot richtet Sie ausschließlich an Bürger mit Wohnsitz innerhalb Deutschlands
*** ​​Diese Reise ist nicht barrierefrei und für Reisende mit Behinderung nicht geeignet

Cookie Consent mit Real Cookie Banner